Paintings

Cupid doesn’t always throw love arrows

The story started when someone commissioned me a painting for a special place in their home!

I asked:
– What do you want to hang there in that space?
He answered:
– I leave it to your criteria, paint what you want, I trust your tastes!
I thought that the topic I would choose had to go through the situation.

I decided to go back to the times of yesteryear, looking for a little touch of class, I thought it had to be something very meaningful to me „then he will like it“.
Then I tripped with Cupid, he pulled me from himself. I was excited with his image, I felt for a moment in the most divine.

I remember how the brush danced alone on the canvas, I was listening to Puccini in the background everything was magical.

On those days that I was painting, a summer rain fell and I took my canvas to the terrace and so I finished painting it, the spray of water fell on us like a blessing from heaven!
This is the first time that I fell in love, of someone who existed that was only a painting!
I aromatized the painting with my most delicate perfumes of orange turpentine, I hydrated it with almond oils, I took care of it until the last detail.
Already Cupid was ready to undertake the journey to his final destination, to that space, for which I had made it.

This was the reaction of who commissioned it:

Dear Adelso, your picture has been well received by us. Thank you.
Unfortunately, the baroque motif with the naked putty boy does not match the sobering atmosphere of xxxxx establishment.
The picture should hang next to her room door in the small hallway. I would like to give you the picture back, but reimburse your expenses and the material costs.
SORRY, I hope you’re not mad at me …
Greetings from nice customer!

That was for me a hard slap, of many that I have lived

Cupid by Adelso Bausdorf

Cupid’s | Oil Painting on Canvas 80×60 cm

Since then I was so disappointed in the fate, I’m still in the process of recovery and Cupid is in my hands Alelíes and every time I see it I hurt again that blow, here I photographed and put it on my blog staying as a memory of A short story of love and torments!

Auf deutsch

Kupido wirft nicht immer Liebespfeile
Die Geschichte begann so, als jemand mir ein Gemälde für einen besonderen Platz in ihrem Haus gab!

Ich fragte:
– Was willst du dort in diesem Platz hängen?
Er antwortete:
– Ich überlasse es deinen Kriterien, mal was du willst, ich vertraue deinem Geschmack!
Ich dachte, dass das Thema, das ich wählen würde, würde nicht Widersprechen.

Ich beschloss, zurück zu den alten Epochen zu gehen, ein wenig Hauch von Klasse suchen, dachte ich, wenn es ist etwas sehr anspruchvoll für mich bedeuten sollte „dann wird das ihn auch bedeuten.“
Dann stolperte ich mit Kupido, er zog mich aus sich heraus.

Ich war begeistert von seinem Bildschön, ich fühlte mich für einen Moment in der göttlichsten. Ich erinnere mich, wie der Pinsel allein auf der Leinwand tanzte, ich hörte Puccini im Hintergrund, alles war magisch.

Als ich er maltet, fiel einen Sommer regen und nahm meine Leinwand auf der Terrasse und so beendete ich das Stückt, der Nieselregen fiel auf uns wie ein Geschenk des Himmels!
Dies ist das erste Mal, dass ich mich in jemanden verliebt habe, der nur ein Gemälde war!
Ich aromatisierte das Gemälde mit meinen feinsten Parfums von Orangen-Terpentin, ich hydratisierte es mit Mandelölen, ich kümmerte mich bis ins letzte Detail darum.
Bereits Kupido, die Reise zu seinem endgültigen Bestimmungsort zu unternehmen, zu dem Raum, für den ich ihn gemalt hatte.

Das war hier auf Original geschriebenen:

Lieber Adelso, dein Bild ist bei uns gut angekommen. Danke.
Leider passt das barocke Motiv mit dem nackten puttenhaften Knaben nicht zu der nüchternden Atmosphäre von xxxxx Einrichtung.
Das Bild sollte ja neben ihrer Zimmertür auf dem kleinen Flur hängen. Ich würde dir gern das Bild zurück geben, aber deinen Aufwand und die Materialkosten erstatten.
SORRY, ich hoffe, du bist mir nicht böse …
Liebe Grüße von nette Kunde!
Das war für mich eine harte Ohrfeige, von vielen, die ich gelebt habe
Seitdem war ich vom Schicksal so enttäuscht, dass ich mich immer noch erhole und Kupido hängt in meinem Atelier und jedes Mal, wenn ich es sehe, schmerzt mich dieser Schlag wieder, hier habe ich es fotografiert und auf meinen Blog gestellt, als Erinnerung an eine kurze Geschichte von Liebe und Qualen, die ich euch erzählen wollte!

 

 

Advertisements
Standard
Paintings

Freedom

Essay «Color-Texture-Contrast» N°16

Artistic expression and purity of materials!

In search of:

The perfect color, the perfect texture and perfect contrast.

Continues my tireless search for the perfect texture, contrast, materials.

On this occasion I present here a large scale painted design, with different mixtures of materials, I’m no longer interested in having to follow the tradition, here I painted on craft cardboard! (Of course I know it does not have the same durability as on canvas, but the money is hard to find) 😦
I must confess that it is a divine experience, to experiment, to discover new paths, new forms …
All of this is part of an internal process that I hope you can understand and understand that I want to express and say with this painting!

Standard
Der goldener drehe by Adelso Bausdorf
Paintings

Der goldene Drache

Dynamische Kraft, Stärke, Einweihung

Feuerspeiend, funkenschlagend, die Kraft auf unserem Rücken tragend, mächtige neue Wege wagend— wir gebären die neue Kraft, welche im Kosmos die Erde erschafft.
Weiche nicht aus deines Tempels Tür, nimm den Platz ein, der dir gebührt, deshalb wirst du von uns berührt. Wir führen dich durch die verworrenen Seiten, mit unsrer dynamischen Kraft wir dich begleiten. Nimm den Kampf auf für deine Kraft, erneuere deinen Lebenssaft!
goldener drache by adelso bausdorf

Inspiration of ancient mythology, awakening in our century!

Was man über Drachen weiß

Der Name Drache stammt von lat. draco = Schlange, der Scharfblickende. Zu früheren Zeiten war der Drachen— glaube in Europa weit verbreitet. So glaubte man, daß sich die vitalen Lebenskräfte der Erde erneuerten, wenn ein Drache geboren wurde. Die Drachenmythen der Kelten, Germanen und Griechen wurden allerdings nach dem Sieg des Christentums nur noch verschlüsselt und verzerrt überliefert.

ln der Vorstellung vieler Menschen sind die Drachen aber immer noch lebendig. Meist erscheinen sie als Mischwesen aus mehreren Tieren, u.a. Krokodil, Schlange, Echse dazu ausgestattet mit mehreren Köpfen sowie Schwänzen und dabei so übermächtig groß wie unüberwindlich.

Es gab sie in den verschiedensten Größen, Formen und Elementen an den mächtigsten Erdpunkten dieser Erde, wo sie die Kräfte aufrechterhielten. Erzengel Michael bezwang die Drachenkraft, indem er in den Erdpunkt stieß und die angezapfte Kraft lenkte und leitete. Später wurde der Drache zum Dämon der Unterwelt, welcher besiegt und getötet werden mußte — so wurde Erzengel Michael (ebenso wie alle anderen Heiligen mit gleicher Geschichte) vom Drachenbezwinger zum Drachentöter.

In anderen Ländern und vor allem im asiatischen Raum ist der Glaube an den Drachen und die Drachenkräfte noch heute sehr lebendig. Hier steht der Drache für die Himmelswelten, gilt als mächtiger Wächter und Beschützer.

Er ist ein Sinnbild der Schönheit, der unermeßlichen Kraft, der Erdenergie und ihrer Erneuerung, der Phantasie und ist verflochten mit der Kraft beider Gehirnhälften.

„Buch von Jeanne Ruland“
Standard